Home



Unser Met

Schon lange schmeckt uns Met und es faszinierte uns immer wieder, welche Qualitäts- und Geschmacksunterschiede am Markt angeboten werden. "Ist ja eigentlich nichts dabei", dachten wir, "so schwer kann's ja nicht sein!"

Aber weit gefehlt - die ersten Versuche endeten nicht sehr spektakulär im Ausguss. "Klasse statt Masse" war von Anfang an unsere Devise - also setzten wir das auch um und so kosteten wir uns durch die Honigwelt. Gar nicht vorstellbar, wie viele Honiggeschmäcker es gibt! Wir kosteten und probierten, bis uns endlich ein Honigwein gelang, der es geschafft hat, unseren Geschmacksvorstellungen zu entsprechen. Auf dieser Basis beschäftigen wir uns weiter: alte Rezepturen wurden und werden durchforstet nach dem sprichwörtlichen "Kick" - und er Erfolg gibt uns Recht!



Was ist eigentlich Met?

Der Name kommt ursprünglich vom indogermanischen Wort "Medhu".  Für den Met, den dann die altgermanischen Göttergestalten getrunken haben sollen, fehlten nicht nur die heutigen Zutaten wie Reinzuchthefen, Hefenährsalze uÄ. sondern auch die notwendige Hygiene. Daher sind aus dieser Zeit nur rätselhafte Rezepte mit vielen "Ersatzmitteln" überliefert. Erst aus dem Mittelalter sind brauchbare Angaben bekannt.

Eines bleibt aber immer gleich: die Grundzutaten Honig und Wasser. Während man früher auf die Gärung "wartete", setzt man heute Hefe ein.

was es gibt


Aktuelles

Das 9. "Treffen der Sinne" - die jährlich stattfindende Metverkostung mit Kunstgenuss und Markt kommt immer näher! Jetzt schon einplanen: 15. Juni 2019 von 10 - 18 Uhr..........  

Das ist ein Video vom letzten Jahr....

Einen ganzen Tag lang stellten über 20 Ausstellerinnen und Aussteller ihre Waren aus..... - ein schöner Rundgang durch Hof und Garten!

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die weitere Nutzung stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Einverstanden